Gemeinde Aktuell: Gemeinde Ittlingen

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
familienfreundlich.
lebendig. 
lebenswert.
familienfreundlich.
lebendig. 
lebenswert.
familienfreundlich.
lebendig. 
lebenswert.
familienfreundlich.
lebendig. 
lebenswert.
familienfreundlich.
lebendig. 
lebenswert.
info

Hauptbereich

Gemeinde Aktuell
Autor: Frau Ackermann

AKTUELLE CORONA INFORMATIONEN

Artikel vom 04.05.2020

Selbsteinschätzung zum Infektionsrisiko

Bitte hier klicken!

Impfzentren-Routing Applikation entwickelt vom Heidelberg Institute for Geoinformation Technology

Die Covid-19 Pandemie hat uns immer noch fest im Griff. Um sie einzudämmen ist es essenziell, dass sich in den kommenden Wochen so viele Menschen wie möglich impfen lassen. Dafür muss die Hemmschwelle, den Weg zum Impfzentrum anzutreten, so gering wie möglich gehalten werden.

Um den Bürger*innen den Weg zum Impfzentrum zu erleichtern, haben die Forscherinnen und Forscher am Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT) eine Web-Anwendung entwickelt, die automatisch von einem Standort oder einer Adresse aus die beste Route zum nächstgelegenen oder einem individuell bestimmten Impfzentrum berechnet. Die Art der  Fortbewegung kann dabei selbst bestimmt werden (zu Fuß, per Fahrrad, Auto oder mit dem Rollstuhl) und die Route wird für das gewählte Verkehrsmittel optimiert.
Die Anwendung ist frei verfügbar, den Link zur Anwendung finden Sie hier: impfzentrum.openrouteservice.org

Wir hoffen so, unseren Teil zu einer möglichst hohen Impfbeteiligung zu leisten und möchten Sie an dieser Stelle um Ihre Mithilfe bitten: Um möglichst viele Menschen vom Impfzentren-Routenplaner profitieren zu lassen bitten wir Sie darum, die Bekanntheit der Anwendung zu erhöhen, den Link auf Ihren Kanälen mit den Bürgerinnen und Bürgern zu teilen und diese Information ggf. an Kommunen und sonstige relevante Empfänger weiterzuleiten.

Online-Medien wie Spiegel.de und das Verbraucherportal Chip.de haben bereits über die Anwendung berichtet: www.chip.de/news/Praktischer-Routenplaner-zum-Corona-Impfzentrum_183254240.html, www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/corona-impfrechnerkalkuliert-ihren-impftermin-wann-werde-ich-geimpft-a-0f03b139-5656-47eb-b34d-a1fe144d9db7

Sollten Sie Fragen, Kommentare oder Hinweise zum Impfzentren-Routing haben, teilen Sie uns diese bitte unter communications@heigit.org mit.

Mehrsprachige Corona-Info-Flyer

Das Sozialministerium weist auf die mehrsprachigen Flyer mit allen wichtigen Informationen zur Corona-Pandemie, den die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration zur Verfügung stellt, hin. Die Flyer wurden im Hinblick auf die aktuellen Regelungen von November aktualisiert. Er dient als niedrigschwellige, erste Ansprache und verweist auf die umfassenden Informationen auf der mehrsprachigen Website der Integrationsbeauftragten. Der Flyer steht zum Ausdruck in 20 Sprachen auf http://www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus zur Verfügung.

 

Die Informationsplattform Handbook Germany (www.handbookgermany.de) produziert täglich Videos und Texte zu Corona in sieben Sprachen (Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Französisch, Paschto und Türkisch).

Hier leiten wir Sie weiter zur Übersichts-Seite des Landes Baden-Württemberg mit den aktuellen Corona-Verordnungen:

Corona-Hotline wieder in Betrieb ab Samstag, 17. Oktober 2020

Da mit den zunehmenden Fallzahlen an COVID-19-Infektionen im Landkreis Heilbronn auch der Informationsbedarf in der Bevölkerung ansteigt, nimmt die Info-Hotline zum Thema Coronavirus ihren Betrieb wieder auf. Alle Einwohnerinnen und Einwohner des Landkreises können sich ab Samstag, 17. Oktober 2020, bei allgemeinen Fragen zu Infektionen mit dem Coronavirus, dem Krankheitsbild und Quarantänemaßnahmen unter der Nummer 07131 994-5012 informieren. Erreichbar ist die Corona-Hotline montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr, zusätzlich nachmittags von Montag bis Donnerstag zwischen 13:30 bis 16 Uhr sowie am Wochenende in der Zeit von 12 bis 15 Uhr.

Für Fragen zu den Corona-Verordnungen, wie beispielsweise Feierlichkeiten oder zur Rückkehr aus einem Risikogebiet, sind die Ordnungsämter der Rathäuser im jeweiligen Wohnort die richtigen Ansprechpartner.

Grundsätzlich gilt zu beachten, dass bei der Info-Hotline nur allgemeine Fragen zum Thema Coronavirus beantworten werden können. Die Gesundheitsämter erbringen keine ärztlichen Leistungen für Einzelpersonen und sind deshalb nicht die richtigen Ansprechpartner für Personen, die ärztliche Hilfe benötigen. Bei dringenden medizinischen Fragen ist außerhalb der Praxiszeiten des jeweiligen Hausarztes der ärztliche Bereitschaftsdienst unter der Nummer 116 117 zu erreichen.

Mehrsprachige Informationen zum Coronavirus der Bundesregierung

Aus aktuellem Anlass möchten wir Sie im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration , Frau Staatsministerin Widmann-Mauz, auf das mehrsprachige Informationsangebot der Bundesregierung zu Regelungen und Verhaltensweisen im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 hinweisen:

WEBSITE
Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen. Hier finden Sie – sobald sie online sind – auch Übersetzungen der für heute Abend angekündigten Fernsehansprache der Bundeskanzlerin. Wir aktualisieren und ergänzen die Informationen fortlaufend auch über Gesundheitsfragen hinausgehend. Aktuell werden mehrsprachige Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen vorbereitet.

Verhalten im Verdachtsfall - Ich fühle mich nicht gut. Was mach ich jetzt?